Rückbiss

Der Rückbiss ist dadurch gekennzeichnet, dass ein ausgeprägter Abstand zwischen den Zähnen in Schlussbisslage vorliegt. Das bedeutet, dass die unteren Zähne zu weit nach hinten beißen. Der Grund hierfür liegt in einer Unterentwicklung des Unterkiefers (z.B. durch Wachstumsstörung nach Kiefergelenksfrakturen) oder einer Überentwicklung des Oberkiefers.

 

Welche Auswirkungen hat der Rückbiss auf den Patienten?

  • Ästhetische Beeinträchtigung des Gesichtsprofils bei Einlagerung der Unterlippe zwischen den Zähnen
  • Einschränkung der Kau- und Abbeißfunktion
  • Erhöhtes Risiko für eine Schlag- oder Sturzverletzung der oberen Schneidezähne
  • Kiefergelenkbeschwerden